Über 40 Jahre Erfahrung im Kanal- und Straßenbau garantieren Sicherheit und Dauerhaftigkeit

Gewässerbau

 

Projekt

Renaturierung der Seckau im Bereich des Schulzentrum Seesen

Auftraggeber

Landkreis Goslar

Bauzeitraum

7 Monate

Baukosten

auf Anfrage

 

Beschreibung

Das Gewässer „Die Seckau“ wurde Anfang der siebziger Jahre im Schulzentrum Seesen mit Stahlwellblechmaulprofilen verrohrt, um auf dem Areal zwischen der St.-Annen-Straße und der Bebauung an der Frankfurter Straße, das von der Seckau durchquert wurde, eine Sportanlage für den Schulsport erstellen zu können.

Die Stadt Seesen hatte den Landkreis Goslar davon in Kenntnis gesetzt, dass im Verlauf der verrohrten Seckau Setzungen im Profil aufgetreten sind, so dass die Abflussleistung der Wellblechprofile stark eingeschränkt war und es zu Überstauungen oberhalb des verrohrten Streckenabschnitts kommen könnte.

Um die aufgetretenen Schäden an den Stahlwellblechprofilen zu dokumentieren, wurde das Ingenieurbüro Metzing im Jahre 2003 durch den Landkreis Goslar beauftragt, den örtlichen Verlauf der Seckau, einschl. der vorhandenen Zuläufe in der Lage und Höhe aufzunehmen und zu kartieren.

Der Landkreis Goslar entschied sich die verrohrte Seckau im Bereich der Sportfreiflächen im Schulzentrum Seesen wieder als offenes Gewässer unter gleichzeitiger Nutzung für schulische Projekte herzurichten und umzugestalten.

 

 

 

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

 

Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Uwe Metzing
Wilhelmshöher Straße 33
38723 Seesen

 

Telefon: +49-5381 9393 3

Telefax: +49-5381 9393 99

E-Mail: info@ingenieurbuero-metzing.de

Unsere Geschäftszeiten

Mo. - Do.: 7:30 - 17:00 Uhr

Fr.:           7:30 - 13:30 Uhr